Samstag 18. November 2017

 

Informationen zur

Gewinnspielteilnahme

Am Gewinnspiel teilnehmen
       

 

Gewinnspiele November 2017

 

 

1 x 2 Freikarten: Frederick Knott Wait until dark“, Vienna's English Theatre, ab 6.11.2017

 

© Vienna English TheatreA cool-as-ice criminal and two petty crooks have traced the location of a mysterious doll to the apartment of photographer Sam Henderson and his blind wife, Susy. Sam had apparently been persuaded by a woman at Amsterdam airport to take the doll to London, not realising its valuable and dangerous content. When the woman's dead body is found near the Henderson's flat, a diabolical charade ensues. Sam is lured away from the apartment, and Susy is left alone to cope with the conspirators. The con men worm their way into the apartment, and start searching, literally right in front of Susy who is made to believe that the vanished doll would implicate her husband in the murder. This brilliant psychological thriller probes which frightens us more – the evil you can see coming, or the one you can't? Soon after openening on Broadway, the play was adapted into a film starring Audrey Hepburn and Alan Arkin, establishing this thriller as a worldwide classic.

 

Wir verlosen 1x2 Freikarten für einen Termin Ihrer Wahl!

 

www.englishtheatre.at

 

Vienna's English Theatre, Josefsgasse 12, 1080 Wien

 

5 x 2 Freikarten: Science Busters Ich mach Dich Redox! oder: Das geht dich einen Dreck an!“, Stadtsaal, 7.11.2017, 20:00 Uhr

 

© Büro AlbaScience Busters meet Chemie! 10 Jahre lag bei den Science Busters das Physikeraufkommen bei 100%. Mittlerweile haben aber längst andere Disziplinen die Science Busters übernommen, erst Biologie und Astronomie und nun kommt noch die Chemie ins Line-up. Privatdozent Dr. Peter Weinberger von der TU-Wien wird an der Seite von Gunkl und MC Martin Puntigam einlaufen, wenn die drei erläutern, wie man chemisch ins Kraut schießt, womit man im Schwimmbad Urin sichtbar machen kann und ob man hochkonzentrierte Base nachschlucken soll, wenn man irrtümlich einen Schluck hochkonzentrierter Säure genommen hat. Mit Feuersbrunst!

 

www.stadtsaal.com

 

Stadtsaal, Mariahilfer Straße 81, 1060 Wien

 

Im Rahmen des 14. KlezMORE Festivals Vienna

2 x 2 Freikarten: Konzert „Vienna Klezmore Orchestra“, Kirche am Gaußplatz, 13.11.2017, 20:00 Uhr

 

© BritschgiSeit 2013 sprengt dieses mittlerweile 10-köpfige Orchestra lustvoll allzu starre Vorstellungen davon, wie „Klezmermusik" zu sein oder zu klingen habe. Eine Vielzahl großartiger und in vielen anderen musikalischen Konstellationen profilierten Instrumentalist_innen bedient sich mit kommunikativem Feinsinn und großer Lust an der Improvisation aus dem Füllhorn des Klezmer, dieser reichen und vielfältigen Musik. Jazz und Weltmusik als engste und wohlgelittene künstlerische Wahlverwandte fließen souverän ein ins Spiel dieses einmaligen Klangkörpers, der mit seiner emotionalem Tiefe und seinem pointierten (Spiel-)Witz Intellekt und Sinnlichkeit des Publikums gleichermaßen nachhaltig anspricht und aus der Reserve lockt.


www.klezmore-vienna.at

 

Kirche am Gaußplatz, Gaußplatz 14, 1020 Wien,

 

1 x 2 Freikarten: Oscar Wilde „Bunbury - The Importance of Being Earnest", Theater Akzent, 14.11.2017, 19:30 Uhr

 

© Lilli Crina RoscaDie zwei englischen Gentlemen Algernon und Jack (im Englischen die Slangform von John) sind Lebemänner und geben sich in ihrer Freizeit dem Vergnügen hin. Um diese Leidenschaft mit ihrem gesellschaftlichen Rang vereinen zu können, haben beide eine Ausrede erfunden: Algernon einen kranken Freund namens Bunbury, um ab und zu Ausflüge aufs Land begründen zu können, und Jack seinen Bruder Ernest (in der deutschen Übersetzung Ernst), um hin und wieder in die Stadt zu kommen... The Importance of Being Earnest (deutscher Titel: Ernst sein ist alles oder auch Bunbury) ist eine Komödie in drei Akten von Oscar Wilde, uraufgeführt am 14. Februar 1895 im Londoner St.-James-Theater. Die Komödie gehört zu den erfolgreichen Salonstücken Wildes, in denen er geistreich und ironisierend die Herren und Damen der Oberschicht attackierte, ohne jedoch ihr parasitäres Leben grundsätzlich in Frage zu stellen. Wilde selbst betrachtete Bunbury als seine beste Komödie, brilliert sie doch – wie ein Kritiker schrieb – „durch Sprachwitz und exzellent kalkulierte Situationskomik".

 

www.akzent.at

 

Theater Akzent, Theresianumgasse 18, 1040 Wien

 

2 x 2 Freikarten: Paco Bezerra Grooming“, Theater Drachengasse, 21.11.2017, 20:00 Uhr

 

© Andreas FriessEin Mädchen und ein Mann auf einer Parkbank. Er redet, sie schweigt. Er redet auf sie ein. Sie schaut starr geradeaus. Bis er sie auffordert, ihm die Schuhbänder zu binden. Sie tut es und will gehen. Das aber ist gegen die Vereinbarung, die er mit ihr im Chat getroffen hat. Ein kleiner Gefallen noch und dann. Sie erfüllt ihn zwischen seinen Beinen und will gehen. Doch warum lässt sie sich nicht von ihm heimbringen? Vertraut sie ihm denn nicht? Das Mädchen scheint die schlechteren Karten in der Hand zu haben, bis es zur Explosion kommt, und der Mann mit neuen Wirklichkeiten konfrontiert wird. Was, wenn nun er nicht mehr davonlaufen kann? Weder vor den Informationen über ihn noch vor den sexuellen Forderungen der jungen Frau. Sie können sich doch bestimmt einigen. Was aber, wenn nicht?

 

www.drachengasse.at

 

Theater Drachengasse, Fleischmarkt 22, 1010 Wien

 

10 x 2 Freikarten: Euripides / Stefano Massini „Iphigenie in Aulis | Occident Express", Volkstheater, 23.11.2017, 19:30 Uhr

 

© www.lupispuma.comDie einen sitzen im antiken Griechenland herum und warten. Die anderen rennen im Jahr 2015 um ihr Leben. Die einen sind Soldaten und heißen Odysseus, Agamemnon, Menelaos. Die anderen sind einfache Leute: Haifa, Nassim, Sadiq. In Euripides' Tragödie wollen alle nur eines: nach Troja, die Stadt niederbrennen, alles dem Erdboden gleich machen. In Massinis Drama wollen alle nur eines: weg vom Krieg, die verbrannte Erde hinter sich lassen, das gelobte Land betreten – den für Frieden und Wohlstand gepriesenen Kontinent Europa. Windstille im Hafen von Aulis. Die Segel der griechischen Flotte hängen schlaff herunter, die Stimmung unter den Soldaten ist entsprechend. Tausende kriegswütige Männer, die nach Troja wollen, und jetzt das: Flaute. Der Seher Kalchas stellt kräftigen Wind in Aussicht, wenn der Göttin Artemis ein Menschenopfer gebracht wird: Iphigenie, die Tochter des Heerführers Agamemnon. Im Jahr 2015 überleben nur zwei Menschen ein Massaker in ihrem Heimatdorf: eine alte Frau und ein kleines Mädchen. Sie stehen zwischen Trümmern und Leichen – dann machen sie sich auf den Weg. Eine Odyssee vom Irak bis in den hohen Norden Europas beginnt.

 

www.volkstheater.at

  

Volkstheater, Arthur-Schnitzler-Platz 1, 1070 Wien

 

2 x 2 Freikarten: frau franzi Die Gästeliste“, KosmosTheater, 23.11.2017, 20:00 Uhr

 

© Bettina FrenzelSchon seit Jahren verwandelt frau franzi große Tragödien in kleine Komödien. Immerhin schon 10 Geschichten! Sie putzt und wischt zwar für ihr Leben gerne, jetzt will sie aber die Bretter, die die Welt bedeuten einmal nicht mehr nur aufwaschen, sondern auch betreten. Also plant sie ein Fest, eine Feier, eine Jubiläumsfeier, nur für sich. Und so viel sei gesagt, die Gästeliste dafür ist eine Herausforderung denn es ist eine illustre Gästeschar die die frau franzi da versammelt hat: sie präsentiert einen bunten Reigen aus den bisherigen 10 Geschichten und Sie, liebes Publikum, dürfen sich schon darauf freuen: Sie werden bei den berühmtesten Liebesszenen der Welt seufzen, schluchzen, weinen - mit Rotz und mit Wossa. Sie werden vor Angst und Spannung bei Mägbess und Othello mit den Zähnen klappern, eventuell sich sogar anwischerln. Sie werden mit Ofelia mitleiden, Sie werden die historische Ungerechtigkeit der Mizzi gegenüber verfluchen. Sie werden beim Anblick des Todes zu Tode erschrecken! Und... und...und...!

 

www.kosmostheater.at

 

KosmosTheater, Siebensterngasse 42, 1070 Wien

 

1 x 2 Freikarten: Maja Haderlap Engel des Vergessens“, Akademietheater, 29.11.2017, 20:00 Uhr

 

© Georg SoulekMaja Haderlaps 2011 mit dem Bachmann-Preis ausgezeichneter Debütroman Engel des Vergessens ist die Geschichte eines Mädchens, einer Familie – und die Geschichte eines Volkes: der Kärntner Slowenen. Sie beschwört die Gerüche des Sommers herauf, die Kochkünste der Großmutter, die Streitigkeiten der Eltern und erzählt von dem täglichen Versuch eines Mädchens, die Menschen in seiner Umgebung zu verstehen. Selbst im Frieden ist der Krieg noch allgegenwärtig, vor allem in den Köpfen der von Vernichtung bedrohten slowenischen Minderheit. In den Wald zu gehen, hieß eben „nicht nur Bäume zu fällen, zu jagen oder Pilze zu sammeln" – es hieß auch, auf der Flucht verhaftet zu werden oder als Partisan Widerstand zu leisten. „Wenn man im Wald Angst hat, muss man Partisanenlieder singen. Das hilft immer." Für das Akademietheater haben Maja Haderlap und Georg Schmiedleitner eine Bühnenfassung dieses sinnlich-poetischen Erinnerungsromans erarbeitet.

 

www.burgtheater.at 

 

Akademietheater, Lisztstraße 1, 1030 Wien 

 

2 x 2 Freikarten: Trompetenzauber im Advent“, Annakirche, 1.12.2017, 19:30 Uhr

 

© kunstkultur.comDie Annakirche, der barocke Geheimtipp in der Wiener Innenstadt, öffnet erneut ihre Pforten für eine Adventkonzert-Serie. Die herrlichen Fresken von Daniel Gran, jenes Künstlers, der auch den Freskenzyklus in der Kuppel des Festsaales der Nationalbibliothek schuf, wurden frisch restauriert. Der Reinerlös der Konzertserie kommt der Restaurierung der Annakirche zugute. Das Programm spannt einen Bogen von der Wiener Klassik bis hin zu den schönsten nationalen und internationalen Adventliedern - ein freudig-besinnlicher Abend, der auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmt und den man nicht versäumen sollte. Auf dem Programm stehen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Franz Schubert und anderen sowie die schönsten nationalen und internationalen Adventlieder.

 

www.kunstkultur.com

 

Annakirche, Annagasse 3b, 1010 Wien

 

1 Gutschein: Dinner & Casino für 2“

 

© Casinos AustriaDer Dinner & Casino Gutschein beschert Genuss von der schönsten Seite: Zuerst den Gaumen verwöhnen, dann das Spiel genießen. Dinner & Casino ist die perfekte Kombination beider Leidenschaften.
Der Dinner & Casino Gutschein bietet Ihnen und Ihrer Begleitung:

- ein 4-gängiges Dinner & Casino Menü
- Begrüßungsjetons im Wert von € 20,-
- 4 Glücks-Jetons und die Chance auf € 7.777,-
- ein Glas Frizzante, Mineralwasser oder Saft

 

www.casinos.at

       

Informationen zur

Gewinnspielteilnahme

Am Gewinnspiel teilnehmen

                                              

Hauptsponsor                           Partner Medienpartner
                                
         

 

 

Weiterführende Angebote für Alumni/ae:    » Uniport Karriereservice    » Postgraduate Center

 

Sind Sie schon auf der Alumni Map?

 

Alumniverband der
Universität Wien
Campus der Universität Wien
Spitalgasse 2, Hof 1.5
A - 1090 Wien

T: +43 1 4277 - 28001
F: +43 1 4277 - 9280
E-Mail

http://www.alumni.ac.at/