Freitag 14. Mai 2021
Exklusiv für Mitglieder

wup #7 mit Jürgen Grimm: Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorien

Wie sie entstehen, warum sie in Corona-Zeiten Konjunktur haben und wie wir uns schützen können

 

mit Univ.-Prof. Dr. Jürgen Grimm

Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

 

Mittwoch, 14. April 2021

17 Uhr, Online-Talk

 

 

Talk verpasst? Unser Mailing WUP #to go hat Sie bereits erreicht, darin finden Sie den Link zum Nachsehen.

 

Sie haben WUP #to go  gelöscht? Schreiben Sie uns an office.alumni@univie.ac.at (Members only!)

 

Bill Gates will uns einen Mikrochip einpflanzen, die 5G-Technologie verbreitet das Corona-Virus, das im übrigen als Biowaffe in einem Labor hergestellt wurde: Mit der Pandemie kamen auch die Verschwörungserzählungen, und so bizarr können sie gar nicht sein, dass sie keine Anhänger*innen finden.  Der Kommunikationswissenschafter Jürgen Grimm hat untersucht, warum manche Menschen anfällig für Verschwörungstheorien sind und das Schlagwort „Höhlenkompetenz“ geprägt, das davor schützt. Ebenso stellt er bei Verschwörungsanfälligen eine stärkere Radikalisierung durch die Pandemie fest. Der Leiter des Forschungsprojekts „Kommunikationsmuster der Radikalisierung“ (COMRAD) gibt exklusiv für Alumni-Mitglieder beim 7. Alumni Wissens-Update Einblick in seine hochrelevante Forschung.

 

Sie werden an diesem Abend Gelegenheit haben, im Anschluss an den Talk per Chat oder Audio Ihre Fragen zu stellen. Gerne sammeln wir diese auch jetzt schon und lassen sie dem Vortragenden zukommen: office.alumni@univie.ac.at

 

Exklusiv für Mitglieder im Alumniverband!

                                              

Hauptsponsorin                             Medienpartner
                                
         

 

 

Weiterführende Angebote für Alumni/ae:    » Uniport Karriereservice    » Postgraduate Center

Erfahrungen sind wertvoll – besonders, wenn sie geteilt werden.
alma Mentoring an der Universität Wien:
mentoring.univie.ac.at

 

 

PayPal

Sie finden unsere Projekte gut und wollen unsere Arbeit unterstützen?

 

 

 

 

https://alumni.ac.at/